Herzlich willkommen auf der Homepage der Bürgerinitiative ARGUS B214!

Wir setzen uns für eine umweltschonende, kostensparende und menschengerechte Verkehrspolitik in unserer Region ein!


16.03.2016 - Verkehrsminister Dobrint veröffentlicht Referentenentwurf des BVWP 2030 (ehemals 2015) im Kabinett

Dobrint stellt den Referentenentwurf des BVWP 2030 vor.Mit einer Verzögerung von über einem Jahr ist nun der lang ersehnte Refenrentenentwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030 im Bundeskabinett vorgestellt und veröffentlicht worden.

Die Ortsumgehung Rehden-Wetschen ist zwar als eines von über 1000 bundesweiten Projekten in den BVWP aufgenommen worden, allerdings aus Sicht der Bürgerinitiative zum Glück "nur" in der Kategorie "WB - weiterer Bedarf" und nicht wie von der Samtgemeinde und der niedersächsischen Landesbehörde forciert im "VB - Vordringlichen Bedarf".

Im Referentenentwurf geht deutlich hervor, dass das Kosten-Nutzen-Verhältnis der geplanten Umgehung gering ist und die Ortsumgehung lediglich einen hohen städtebaulichen Wert hat.

Im Referentenentwurf wird den Projekten mit der Einstufung WB keine große Chance auf tatsächliche Realisierung in der Realisierungsphase des Bundesverkehrswegeplans 2030 eingeräumt, da zusätzlich zu den neu angemeldeten und als notwendig eingestuften Projekten noch Projekte aus dem vorherigen Verkehrswegeplan aufgenommen wurden und die bereitgestellten Finanzmittel in Höhe von 264,5 Mio. Euro voraussichtlich nicht ausreichen werden.

Umso mehr ist es nun Aufgabe der Bürgerinitiative weiter für eine umweltschonende und alternative Verkehrspolitik einzustehen und Alternativen zur Verbesserung der aktuellen Situation an der B214 zu fordern!

Weitere Informationen, Dokumente und den Referentenentwurf gibt es hier.

Die Konzeption des BVWP 2030 sieht an dieser Stelle nun eine weitere Stufe der Öffentlichkeitsbeteiligung vor. Ab dem 21. März 2016 liegen die Konzepte an verschiedenen öffentlichen Stellen offen aus und stehen im Internet zur Einsicht zur Verfügung.

Eingaben zum Referentenentwurf können 6 Wochen lang online gemacht werden und sollten auch trotz der Einstufung in den "WB - weiteren Bedarf" zahlreich gemacht werden.

Nach Abschluss der Öffentlichkeitsbeteiligung wird der Entwurf erneut überarbeitet und anschließend vom Kabinett beschlossen.

Wir möchten alle Unterstützerinnen und Unterstützer der BI Argus B214 aufrufen, die erneute Möglichkeit zur Öffentlichkeitsbeteiligung zu nutzen, und Bedenken und Einwände zur geplanten Ortsumgehung B214 Rehden-Wetschen im zuständigen Bundesministerium einzureichen.

Hier geht es zum Online-Formular →

 


Möchten auch Sie Unterstützer der Bürgerinitiative werden, so schicken Sie uns einfach eine Mail über unser Kontaktformular.